Im Jahr 2025 steht eine Beitragsanpassung bevor. Die Ortsgruppen wurden bereits durch einen Brief informiert.

Weitere Informationen findet ihr hier.

 

Wie jedes Jahr, gibt es auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Jahresprogramm mit einigen spannenden Aktionen.

Neben den alljährlichen Veranstaltungen wie:

  • Gruppenleiter*innenkurse
  • die Diözesanversammlung
  • verschiedene Schulungen

wird es 2024 auch neue Veranstaltungen geben, wie unter anderem:

  • ein Segelabenteuer
  • eine landwirtschaftliche Studienfahrt ins Ahrtal

Ein großes Jahreshighlight ist die 72-Stunden-Aktion vom 18. – 21. April. Alle Infos und die Anmeldung gibt es hier.

Tragt euch am besten alle Termine in eure Kalender ein, damit ihr nichts verpasst! Alle Veranstaltungen findet ihr auch hier auf der Homepage im Kalender.

Das Jahresprogramm könnt ihr hier herunterladen:

[Download nicht gefunden.]

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Anlässlich des 75 jährigen Jubiläums der KLJB im Bistum Osnabrück hat sich ein Teil des Diözesanteams zusammengesetzt und eine Chronik erstellt. In dieser wird vor allem ein Blick auf die letzten 25 Jahre geworfen, aber auch die generelle Struktur und Entwicklung des Verbandes unter die Lupe genommen.

Anhand einiger Bilder aus der Vergangenheit, kann in Erinnerungen geschwelgt und vielleicht sogar die ein oder andere Inspiration für neue Veranstaltungen gesammelt werden. Auch aktuelle Ereignisse, wie zum Beispiel die neuesten Ortsgruppengründungen oder aktuelle Kampagnen, kommen nicht zu kurz. Viele Zahlen und Fakten zeigen, wie die KLJB weiterhin wächst und trotz der kleinen coronabedingten Pause so bunt und lebendig ist wie eh und je.

Falls du noch andere Mitglieder, Ehemalige oder sonstige Personen kennst, die sich über ein Exemplar dieser Chronik freuen würden, dann leite diesen Beitrag gerne weiter!

Bestellt werden kann die Chronik für einen Preis von 15 € pro Stück direkt über das nachfolgende Formular.

Die 72-Stunden-Aktion ist eine Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. In 72 Stunden werden dabei in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die „Welt ein Stückchen besser machen“. Die Projekte greifen politische und gesellschaftliche Themen auf, sind lebensweltorientiert und geben dem Glauben „Hand und Fuß“.

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit 2019 mit knapp 150 Aktionsgruppen, haben auch diesmal wieder die KLJB im Bistum Osnabrück und der BDKJ-Diözesanverband Osnabrück gemeinsam das Ruder in der Hand.
Voller Tatendrang und Ideen soll vom 18. – 21. April 2024 von jungen Menschen aus Ostfriesland, dem Emsland, der Grafschaft Bentheim, Twistringen, dem Osnabrücker Land, sowie aus den Städten Bremen und Osnabrück in 72 Stunden die Welt ein bisschen besser gemacht werden.

Wer kann mitmachen?

Die Aktion steht allen Menschen offen, die sich für eine solidarische, offene und gerechte Gesellschaft einsetzen möchten. Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist der Wille zum Engagement für andere und die Zustimmung zu den Werten des BDKJ und seiner Jugendverbände wie Solidarität, Toleranz und Weltoffenheit. Auch wenn die 72-Stunden-Aktion eine Aktion der katholischen Jugendverbände ist – teilnehmen können alle Gruppen, die Lust auf diese große Sozialaktion haben.

Anmelden können sich Gruppen aus Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen; die Altersspanne liegt idealerweise zwischen 9 und 27 Jahren. Die Gruppe sollte mindestens acht Personen umfassen, nach oben ist die Grenze offen. Die Gruppe sollte auf jeden Fall noch handlungsfähig sein, so dass jede*r während der Aktion auch etwas zu tun hat.

Meldet euch jetzt über 72stunden.de an!

Alle Infos rund um die 72-Stunden-Aktion und wie ihr dabei sein könnt erhaltet ihr auf der offiziellen Homepage und auf Instagram.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Weitere Informationen finden Sie außerdem in den Cookie-Einstellungen in der Gruppe „Externe Medien“

Video laden

 

Perufahrt?

Seit vielen Jahren besteht eine enge Freundschaft zwischen der KLJB Osnabrück und der peruanischen Partnerorganisation PEJ. Dabei steht vor allem der interkulturelle Austausch im Vordergrund. Auch über die Pandemie haben sich die Jugendlichen aus dem AK Peru weiterhin für die peruanischen Freunde engagiert und sie in der schwierigen Situation finanziell und moralisch unterstützt. Nun wollen sie die Peruaner*innen nicht nur über WhatsApp und Skype kennenlernen, sondern auch persönlich und planen einen Besuch Ostern 2023.

Warum brauchen wir Unterstützung?

Wir wollen den Teilnehmer*innen einen günstigen Reisepreis ermöglichen, damit soll eine Teilnahme nicht an finanzielle Rahmenbedingungen geknüpft sein.

„Viele schaffen mehr“

Für jede Spende ab 5 Euro gibt die Volksbank 10 Euro dazu. Der Beitrag der Volksbank richtet sich nicht nach der Höhe der Spende, sondern nach der Anzahl der Spender*innen. Deshalb auch das Motto „Viele schaffen mehr“.
Aus deinen 5 Euro werden somit schnell 15 Euro!


Wir danken für deine Unterstützung!

Wie jedes Jahr, gibt es auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Jahresprogramm mit einigen spannenden Aktionen.

Neben den alljährlichen Veranstaltungen wie:

  • Gruppenleiter*innenkurse
  • eine Juleica-Fortbildung
  • die Diözesanversammlung
  • verschiedene Schulungen

wird es 2023 auch neue Veranstaltungen geben, wie unter anderem:

  • ein Bergabenteuer
  • eine Pilgertour

Ein großes Jahreshighlight anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der KLJB Osnabrück ist das KLJB-Festival im August. Es wird auf dem frisch renovierten LandGut in Holsten-Mündrup stattfinden. Tragt euch am besten alle Termine in eure Kalender ein, damit ihr nichts verpasst! Alle Veranstaltungen findet ihr auch hier auf der Homepage im Kalender.

Das Jahresprogramm könnt ihr hier herunterladen:
Jahrespogramm 2023 (3423 Downloads )

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Das letzte Niedersachsenquiz fand 2019 in Halen bei Cloppenburg statt. In den Coronajahren 2020/21 gab es in vielen Dekanaten kreative Alternativen und somit auch ein digitales Niedersachsenquiz. Aber das ist nicht das Gleiche. Daher freuen wir uns umso mehr, dass am 2. September das Niedersachsenquiz in Bad Laer, der Siegerortsgruppe aus 2019, erfolgreich stattfinden konnte.

Dieses Mal konnte sich die Ortsgruppe Varrelbusch den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Bei dem traditionellen Kräftemessen zwischen den Diözesanverbänden Oldenburg und Osnabrück, das mit über 200 Landjugendlichen in der Schützenhalle in Bad Laer stattfand, lag die Ortsgruppe mit 87 Punkten knapp vor der KLJB Glane (84 Punkte) und dem Gastgeber Bad Laer (80 Punkte).

Damit findet das nächste Niedersachsenquiz im Landesverband Oldenburg in Varrelbusch statt. Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner*innen aus Varrelbusch!

Die weiteren Platzierungen:

Die Rundensieger*innen

4. Handrup 79 Punkte

5. Holdorf 76 Punkte

6. Altenlingen 71 Punkte

6. Tinnen 71 Punkte

7. Vrees 67 Punkte

8. Halen 66 Punkte

9. Bevern 65 Punkte

9. Garrel 65 Punkte

10. Nikolausdorf 63 Punkte

11. Emstek 55 Punkte

Platz1: KLJB Varrelbusch
Platz 2: KLJB Glane
Platz 3: KLJB Bad Laer
Volles Haus in Bad Laer: 12 Ortsgruppen haben teilgenommen

Jährlich produziert jeder Mensch in Deutschland etwa 476kg Haushaltsabfall! Leider landet davon ein Teil auch in der Umwelt. Wenn wir draußen im Dorf unterwegs sind, fällt er uns oft ins Auge. Egal, ob an Straßen, Feldwegen oder Bushaltestellen, Müll ist überall zu finden und gehört definitiv nicht ins Landschaftsbild unserer schönen Dörfer. Deshalb rufen wir alle Ortsgruppen dazu auf mit uns am letzten Augustwochenende aufzuräumen. Sucht euch vom 26. bis 28. August einen Zeitraum, in dem ihr Müll sammeln wollt und macht mit bei den Clean-Up-Days!

Meldet euch bei uns über die Homepage an und ihr bekommt von uns einen Leitfaden, was ihr vor Ort organisieren müsst – keine Sorge, es ist leicht gemacht. Die Anmeldung beim Landkreis z. B. übernehmen wir für euch! Wir versuchen euch an dem Wochenende auch zu besuchen und bringen euch ein kleines Dankeschön vorbei.

Gemeinsam können wir einen großen Beitrag zum Umweltschutz leisten und so dafür sorgen, dass wir uns auch noch in Zukunft an unseren Dörfern erfreuen können.

Anmeldeschluss ist der 05.08.2022

Seit dem 24.11.2021 gilt eine neue Corona Verordnung. Das Diözesanteam hat das wichtigste für euch rausgesucht und zusammengefasst.

Stellungnahme Corona Nov 2021

Bei Fragen meldet euch gerne bei uns📞.
Da das Büro auch wieder vermehrt aus dem HomeOffice arbeitet, hier nochmals die Handynummern:
Dominik Echelmeyer: 01754168140
Simon Fübbeker: 01754168143
Maria Jansen: 01602385056
Nele Elbers (Zentrale): 015112013286
Mika Wocken: 01782560097

Kommt gut durch die Advents- und Weihnachtszeit🎄.

Viele Grüße

Euer Diözesanteam

Am letzten Oktoberwochenende machte sich das Diözesanteam mit einem Pommeswagen auf den Weg durch´s Bistum! Dabei wurden fünf verschiedene Ortsgruppen angefahren: Gestartet wurde im südlichen Landkreis Osnabrück in Bad Laer, dann ging es ins südliche Emsland nach Langen. Samstags war der Pommeswagen dann in Ahmsen beim Jugendkloster und abends in Eggermühlen, im nördlichen Landkreis Osnabrück. Der Abschluss war in Niederlangen im Dekanat Aschendorf!
Alle KLJBler*innen wurden zum gratis Pommes essen eingeladen, um sich für die „überstandene“ schwere Corona-Zeit zu bedanken!
Vielen Dank an alle, die sich ihre Pommes abgeholt haben.
Wir hoffen, sie haben geschmeckt und alles ist wieder Fritte!