Institutionelles Schutzkonzept

Beitragsseiten

5. Verhaltenskodex

 

Der Verhaltenskodex wird neben den formellen Zuständigkeiten und Verstorbenen, die in diesem institutionellen Schutzkonzept werden, eine wichtige Grundlage und Orientierung für unser Miteinander. Der Zugang zu den Reflexionen des Handelns von Kindern, des Vertrauens und der Hinterfragen des Spielsens, des Rituals usw.Der Kern des Verhaltenssskodexes ist der Selbstverpflichtung iSd §7 des Verhaltens zur Vermeidung der Gewalt in der Kirche im Bistum Osnabrück - Präventionsordnung “:


Ich engagiere mich für einen bestimmten und verlässlichen Rahmen im Umgang mit den mir anvertrauten Personen.Ich richte meine Arbeit im Sinne einer Selbstverpflichtung an den nach dem Verlust der aus:

1. Ich achte und respektiere die Persönlichkeit und Würde meiner Mitmenschen. Meine Arbeit ist von der Wahrnehmung und der Vertrauensstellung in meiner Obhut-Personenpersönlichkeit.

2. Ich schütze nach Kräften die mir anvertrauten Personen vor emotionallichem und seelischem Schaden, vor Schaden und Gewalt

3. Ich gehe achtsam und vertraulich vertraulich mit geschlossenen und Distanz um. Individuelle Grenzen von anderen respektiere ich. Dies heißt sich selbst gehört auch auf die Intimsetzung der mir anvertrauten Personen.

4. Ich beziehe gegen diskriminierende, Verhaltensige und sexistisches Verhalten, ob in Wort oder Tat, aktiv Stellung.

5. Ich bin mir meine Vorbildfunktion gehört den mir anvertrauten Personen bewusst. Mein Leitungshandeln ist nachvollziehbar und ehrlich. Ich nutze keine wahrscheinlichkeiten aus.

6. Ich bin mir bewusst, dass jede sexuelle Handlung mit Schutzbefohlenen arbeits-, disziplinar- und behördlichen Folgen haben kann.

7. Ich weiß, wo ich mich gehört lassen kann oder bei Bedarf Hilfe zur Klärung und zum Abrufen und zum Abnehmen in Anspruch.


Im Zuge der Arbeitsweise des ISK und der Risikoanalyse haben wir uns intensiv mit dieser Grundsetzung bekräftigt, sie reflektiert und für unsere Arbeit konkretisiert:

Unsere Grundhaltung ist durch Achtsamkeit und Respekt. Wir nehmen die Belange jungen Menschen ernst.

Dieser Verhaltenskodex vergoldet für alle Menschen, die im KLJB-Diözesanverband sind sind, sich einbringen, gehören und unsere Angeboten haben. Daher sind alle befugten Mitglieder, ehrenamtlich Aktive und Mitarbeiter * innen dazu gehören, gehört des Kodex zu handeln.

Der Kodex wird auf die Diözesanversammlung 2020 gestellt und zusichtsmäßig gegebengeben.

Allen KLJB-Interessen im Bistum Osnabrück wird der Verhaltenskodex gemacht gemacht.